WIEDERVERWENDBARE MASKEN

WIEDERVERWENDBARE MASKEN

Entdecken Sie wiederverwendbare Masken

Unsere wissenschaftlichen Berater haben uns bei der Passform der Masken beraten.
Unsere Designer haben die positiven, vertrauenserweckenden Print entworfen.

Unsere wissenschaftlichen Berater haben uns bei der Passform der Masken beraten. Unsere Designer haben die positiven, vertrauenserweckenden Print entworfen.

Bildmodul
MASKEN
MASKEN

Positive Motive für Kinder

Unsere erste Kollektion naturbezogener Prints soll Kindern dabei helfen, sich draußen trotz Maske wohlzufühlen.

Unsere erste Kollektion naturbezogener Prints soll Kindern dabei helfen, sich draußen trotz Maske wohlzufühlen.

Bildmodul
MASKEN FÜR KINDER
MASKEN FÜR KINDER

Verantwortungsvoll hergestellt.  Für Mensch und Planet

Wir sind stolz, Ihnen unsere wiederverwendbaren und waschbaren, Masken zu präsentieren, die wir in Kollaboration mit britischen und europäischen Wissenschaftlern und Designer entwickelt haben. Sie wurden aus zertifizierter Biobaumwolle ohne jegliches Einwegplastik gefertigt und sind damit auch für empfindliche Haut geeignet sowie mit REACH-konformen ungiftigen Farben bedruckt. Die Rohstoffe stammen von unseren akkreditieren Partnern mit 90% weiblichen Arbeitskräften in Indien, in Großbritannien fertiggestellt.

Helfen Sie uns, die Verbreitung des Virus zu verhindern.

Wir sind stolz, Ihnen unsere wiederverwendbaren und
waschbaren, Masken zu präsentieren, die wir in Kollaboration mit britischen und europäischen Wissenschaftlern und Designer entwickelt haben. Sie wurden aus zertifizierter Biobaumwolle ohne jegliches Einwegplastik gefertigt und sind damit auch für empfindliche Haut geeignet sowie mit REACH-konformen ungiftigen Farben bedruckt. Die Rohstoffe stammen von unseren akkreditieren Partnern mit 90% weiblichen Arbeitskräften in Indien, in Großbritannien fertiggestellt.

Helfen Sie uns, die Verbreitung des Virus zu verhindern.

Bildmodul

Details und Akkreditierungen

Es handelt sich nicht um eine medizinische Maske. Diese werden von medizinischem Personal mit besonderen Filtern benötigt, die derzeit weltweit knapp sind. Im Folgenden sind jedoch die Anforderungen von wissenschaftlichern Beratern aufgeführt, die zur Verhinderung der Verbreitung des Virus durch Tröpfchen beitragen.

Bild
Schützt vor Tröpfchen von Husten, Niesen, Sprechen, Staub und Verschmutzung PM10 (Feinstaub)
Bild
Hand- oder Maschinenwäsche bis zu 60 Grad mit Seife/ Waschmittel
Bild
Doppellagige, feinmaschige Baumwolle – schützend und angenehm zu Atmen
Bild
GOTS-zertifizierte Biobaumwolle
Bild
REACH-konforme ungiftige Färbemittel
Bild
Angenehme Passform and Nase und Mund mit Filterfach und Nasensteg
Bildmodul

Interview mit einem unserer wissenschaftlicher Berater

Dr Thomas Eaton MChem PhD AMRSC

„Unter Wissenschaftlern steigt die Beweislage, dass ein Mund-Nasenschutz, darunter Stoffmasken, von der Allgemeinheit getragen werden sollte, um so die Verbreitung des Covid-19 (SARS-CoV-2) Coronavirus zu reduzieren. Um den Vorrat an medizinischen Masken nicht zu erschöpfen, haben zahlreiche Gesundheitsämter Ihren Hinweis revidiert und raten nun zu Stoffmasken. Im Allgemeinen sollten Filtermasken (darunter N-95) nur von medizinischem Personal getragen werden.

Wiederverwendbare Masken, wenn diese richtig getragen und abgenommen werden, sind langfristig eine geeignete Alternative für die Allgemeinheit und haben einen besseren Kosten-Nutzen für sowohl Menschen als auch die Umwelt – insbesondere im Vergleich zu wegwerfbaren Alternativen.

Die effektivste Behandlung des Virus außerhalb des Körpers ist die Verwendung von Seife und ähnlichen Tensiden, um eine Verbreitung zu verhindern. Zum Waschen der Maske reicht bereits Handseife oder Waschmittel aus; antibakterielle Seifen und Desinfektionsmittel sind nicht notwendig, jedoch eine gute Alternative, wenn keine Seife zur Hand ist.

Nach dem Tragen oder sobald diese feucht sind, sollten Masken sofort entfernt und gewaschen werden. Wenn dies nicht möglich ist, sollten sie vor dem Waschen direkt in einem Beutel oder ähnlichem verstaut werden.“

Dr Eaton ist ein Scientific Advisor & Technology Transfer Specialist aus der Schweiz.www.inotio.ch

Dr Thomas Eaton MChem PhD AMRSC

„Unter Wissenschaftlern steigt die Beweislage, dass ein Mund-Nasenschutz, darunter Stoffmasken, von der Allgemeinheit getragen werden sollte, um so die Verbreitung des Covid-19 (SARS-CoV-2) Coronavirus zu reduzieren. Um den Vorrat an medizinischen Masken nicht zu erschöpfen, haben zahlreiche Gesundheitsämter Ihren Hinweis revidiert und raten nun zu Stoffmasken. Im Allgemeinen sollten Filtermasken (darunter N-95) nur von medizinischem Personal getragen werden.

Wiederverwendbare Masken, wenn diese richtig getragen und abgenommen werden, sind langfristig eine geeignete Alternative für die Allgemeinheit und haben einen besseren Kosten-Nutzen für sowohl Menschen als auch die Umwelt – insbesondere im Vergleich zu wegwerfbaren Alternativen.

Die effektivste Behandlung des Virus außerhalb des Körpers ist die Verwendung von Seife und ähnlichen Tensiden, um eine Verbreitung zu verhindern. Zum Waschen der Maske reicht bereits Handseife oder Waschmittel aus; antibakterielle Seifen und Desinfektionsmittel sind nicht notwendig, jedoch eine gute Alternative, wenn keine Seife zur Hand ist.

Nach dem Tragen oder sobald diese feucht sind, sollten Masken sofort entfernt und gewaschen werden. Wenn dies nicht möglich ist, sollten sie vor dem Waschen direkt in einem Beutel oder ähnlichem verstaut werden.“

Dr Eaton ist ein Scientific Advisor & Technology Transfer Specialist aus der Schweiz. www.inotio.ch

Nie mehr Einwegplastik

Wenn Einwegmasken nicht richtig entsorgt werden, können sie einen unsäglichen Schaden für unseren Planeten und Kommunen anrichten – hier ist warum.

Bildmodul

Photo credit Naomi Brannan
Fact sources: PlasticsOcean.org, and Oceansasia.org

Ein unbeabsichtigstes Desaster der Corona-Pandemie

Jedes Jahr warden mehr als 300 Millionen Tonnen an Plastik produziert, 50% davon werden lediglich einmalig verwendet. Mit der steigenden Verwendung von Einwegmasken durch die Allgemeinheit, tritt nun eine weitere unbeabsichtigte Konsequenz der Corona-Pandemie ein – der wachsende Abfall von Einwegplastik. Wie auf diesem Bild abgebildet, fand die NGO Oceans Asia Unmengen chirurgischer Masken, die an den Strand von Hong Kong gespült wurden.

Seit 1999 ist es unsere Mission, Einwegplastik in Verpackungen zu reduzieren. Wir haben weltweit bereits 60.000 Kunden dabei geholfen, eindrucksvolle wiederverwendbare Produkte zu kreieren, die ohne giftige Wirkung abgebaut, oder recycelt werden können.

Bildmodul

Why Disposable Masks can cause Havoc, if not Disposed Properly

Wissenschaftler der US National Institutes of Health haben festgestellt, dass Viren, wie auch das Coronavirus (COVID-19) auf Plastikoberflächen bis zu 72 Stunden überleben können. Wenn also jemand persönliche Schutzausrüstungen, wie Einwegmasken, anfasst, besteht das Risiko, dass das Virus auf die Hände übertragen wird.

Es besteht demnach eine große Gefahr, insbesondere in Entwicklungsländern, dass Einwegmasken wiederverwendet werden, die ein fälschliches Gefühl von Sicherheit vermitteln, während das Virus tatsächlich eingefangen und weiterverbreitet wird.

Bitte beachten Sie, dass Einwegmasken von medizinischem Personal benötigt wird und dass diese hier ordnungsgemäß entsorgt werden. Die wiederverwendbare Maske wurde demnach für die Allgemeinheit entworfen, die keine Krankenhäuser oder ähnliches besuchen.

Wissenschaftler der US National Institutes of Health haben festgestellt, dass Viren, wie auch das Coronavirus (COVID-19) auf Plastikoberflächen bis zu 72 Stunden überleben können. Wenn also jemand persönliche Schutzausrüstungen, wie Einwegmasken, anfasst, besteht das Risiko, dass das Virus auf die Hände übertragen wird.

Es besteht demnach eine große Gefahr, insbesondere in Entwicklungsländern, dass Einwegmasken wiederverwendet werden, die ein fälschliches Gefühl von Sicherheit vermitteln, während das Virus tatsächlich eingefangen und weiterverbreitet wird.

Bitte beachten Sie, dass Einwegmasken von medizinischem Personal benötigt wird und dass diese hier ordnungsgemäß entsorgt werden. Die wiederverwendbare Maske wurde demnach für die Allgemeinheit entworfen, die keine Krankenhäuser oder ähnliches besuchen.

Unsere Wertschöpfungskette

Die wiederverwendbaren Masken von BOE werden größtenteils in London gefertigt, wobei die Materialien aus der Fabrik unseres Partners Supreme Creations im Süden Indiens stammen. Die dortige Community besteht aus 90% weiblichen Arbeitskräften, die in allen Bereichen von Merchandising, Design, Nähen, Drucken, bis hin zu Verpacken und Qualitätskontrolle tätig sind. Die Fabrik hat eine der niedrigsten Fluktuationsraten in der Textilindustrie, wobei einige bereits seit über 15 Jahren Mitglieder des Teams sind. Dank gegenseitigiger Unterstützung herrscht dort eine wahrlich familiäre Atmosphäre. Jedes Produkt wanderte durch hunderte Hände und Augen bis es zu Ihnen gelang.

Die wiederverwendbaren Masken von BOE werden größtenteils in London gefertigt, wobei die Materialien aus der Fabrik unseres Partners Supreme Creations im Süden Indiens stammen. Die dortige Community besteht aus 90% weiblichen Arbeitskräften, die in allen Bereichen von Merchandising, Design, Nähen, Drucken, bis hin zu Verpacken und Qualitätskontrolle tätig sind. Die Fabrik hat eine der niedrigsten Fluktuationsraten in der Textilindustrie, wobei einige bereits seit über 15 Jahren Mitglieder des Teams sind. Dank gegenseitigiger Unterstützung herrscht dort eine wahrlich familiäre Atmosphäre. Jedes Produkt wanderte durch hunderte Hände und Augen bis es zu Ihnen gelang.

Sehen Sie sich ein Video über unsere Partnerfabrik an

Wissenschaft: Information aus Publikationen und Quellen

Dieses Diagramm der Financial Times zeigt die Verbreitung der Coronavirus-Fälle in Ländern, in denen das Tragen von Masken zur sozialen Norm gehört, im Vergleichen zu jenen, in denen dies nicht der Fall ist

Dieses Diagramm der Financial Times zeigt die Verbreitung der Coronavirus-Fälle in Ländern, in denen das Tragen von Masken zur sozialen Norm gehört, im Vergleichen zu jenen, in denen dies nicht der Fall ist

Bildmodul

SOURCE: FINANCIAL TIMES

Wissenschaftliche Diskussion zu Masken

George GaoEldad EinavBrienen, Nicole CJ
Meiner Meinung nach, ist es der große Fehler der USA und Europas, dass die Menschen keine Masken tragen. Das Virus verbreitet sich durch Tröpfchen und engen Kontakt. Tröpfchen spielen eine sehr große Rolle – jeder sollte also eine Maske tragen, denn wenn man spricht, kommen immer Tröpfchen aus dem Mund. Vielen Menschen haben Infektionen ohne Symptone. Wenn Sie also Masken tragen, kann diese verhindern, dass Tröpfchen, die das Virus enthalten, entweichen und andere infizieren.
George Gao
Director - General of the Chinese Center for Disease Control and Prevention
Nachdem die asymptomatische Übertragung nachweislich maßgeblich zur Ausbreitung des Virus beiträgt, wird die Verwendung von Gesichtsmasken, insbesondere auf engem Raum, unabdingbar. Wir können uns nicht länger nur auf Symptome verlassen, um festzustellen, ob ein Maskenschutz erforderlich ist.
Eldad Einav
'Stealth Transmission' of COVID-19 Demands Widespread Mask Usage - Medscape - Mar 29, 2020
Wir kommen zu dem Schluss, dass die bevölkerungsweite Verwendung von Gesichtsmasken einen wichtigen Beitrag zur Verzögerung einer Grippepandemie leisten könnte. Die Verwendung von Masken reduziert auch die Reproduktionszahl, möglicherweise sogar auf ein Niveau, das zur Eindämmung eines Grippeausbruchs ausreicht.
Brienen, Nicole CJ
"The effect of mask use on the spread of influenza during a pandemic. Risk Analysis: An International Journal 30.8 (2010): 1210-1218.
Bildmodul

The environmental dangers of employing single-use face masks as part of a COVID-19 exit strategy – UCL Plastic Innovation Hub: Summary

Paola Lettieri and UCL Plastic Innovation Hub, 24th April 2020

  • Eine Maskenpflicht könnte als Teil der Exit-Strategie des Lockdowns in Betracht gezogen werden

  • Die meisten im Handel erhältlichen Masken bestehen aus Plastik und dienen dem einmaligen Tragen. Wenn jede Person in Großbritannien für ein Jahr eine Einwegmaske pro Tag trüge, würde dies 66.000 Tonnen an kontaminiertem Plastikmüll verursachen und den Klimawandel zehnmal mehr beeinflussen als wiederverwendbare Masken

  • Die NHS spricht sich dafür aus, dass es klare Beweise dafür geben muss, dass Masken dabei helfen, den Lockdown zu beenden, wenn dafür der Vorrat knapp wird.

  • Die Beweise nehmen zu, dass selbst einfache Masken bereits die Verbreitung des Virus reduzieren können, da hierdurch weniger Tröpfchen verbreitet werden, die das Virus enthalten.

  • In Krankenhäusern sind Einwegschutzkleidung kontaminierte Dinge und es gibt ein System für die sichere Entsorgung

  • Dieses System existiert jedoch nicht für die Allgemeinheit, weshalb eine Maskenpflicht dazu führen könnte, dass tausende Tonnen von kontaminiertem Abfall im Haushaltsmüll und auf den Straßen landen könnte

  • Beweise bestätigen, dass wiederverwendbare Masken den nahezu gleichen Effekt bieten wie Einwegmasken, jedoch ohne den mit sich bringenden Abfall

Die Bewegung von Tröpfchen

Bildmodul
WIEDERVERWENDBARE MASKEN
WIEDERVERWENDBARE MASKEN